Wassertransferdruck 2017-07-10T18:48:21+00:00

Wassertransferdruck

der Wassertransferdruck(WTD) ist vielen vielleicht auch noch unter Hydrographie bekannt. Es geht hier um ein anderes Verfahren um verschiedene Oberflächen in verschiedenen Größen zu veredeln.

Bei uns können Sie alle Materialien für den Wassertransferdruck (WTD) erhalten. In den unterschiedlichsten Farben und für die ausgefallensten Ideen.

Doch wofür eignet sich Wassertransferdruck(WTD) eigentlich:

Wassertransferdruck(WTD) eignet sich besonders für dreidimensionale Formen die mit einer Folie neu bezogen werden. Mit der Neuveredelung einer Oberfläche mit dem Wassertransferdruck Verfahren ist es sehr einfach einem alten oder unschönen Gegenstand neuen Glanz zu verleihen.

Ein gutes Beispiel bei dreidimensionalen Formen sind hier zum Beispiel Autofelgen, Autoarmaturen, Computertastaturen oder Mäuse sowie Telefone. Natürlich sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wie das Wassertransferdruck(WTD) Verfahren funktioniert:

Wassertransferdruck(WTD) funktioniert mit einem Polyvinylalkohol Folie aufgedruckt und benötigt zum Veredeln der gewünschten Gegenstände ein Wasserbad. Man muss gleich dazu sagen dass dieses Wasserbad natürlich die Größe des zu veredelten Gegenstandes haben sollte.

Der zu behandelnde Gegenstand benötigt eine Vorbehandlung wie sorgfältige Reinigungen, eventuell vorheriges abschleifen und es muss mit dem Basislack überzogen werden.

Damit man nun mit dem Wassertransferdruck(WTD) problemlos arbeiten kann wird die Polyvinylalkohol Folie auf dem Tauchbecken ausgebreitet so dass sie schwimmend auf der Wasseroberfläche des Tauchbeckens vom Wasser getragen wird. Nun muss sie mit dem Aktivator besprüht werden damit sich die Trägersubstanz löst und somit wird das eigentliche Design der Polyvinylalkohol-Folie freigegeben. Das Besondere beim Wassertransferdruck kommt jetzt, die Polyvinylalkohol Folie verliert dabei nicht ihre Konsistenz. Nun nehmen wir wieder unser Wunschobjekt und führen es in unser Tauchbecken unter die Polyvinylalkohol Folie wodurch sich diese gleichmäßig an das gewünschte Objekt bindet. Zum Schluss müssen wir unser Objekt noch von restlichen Rückständen der Polyvinylalkohol- Trägerschicht säubern und trocknen.

Zum Abschluss muss natürlich unser Wunschobjekt noch mit Klarlack überzogen werden damit auch ausreichender Schutz geboten wird. Unser Tipp ist hier immer auf die Qualität des Decklacks zu achten gerade wegen Kratzern, Lichtbeständigkeit und Stoßfestigkeit.

 

Egal um welches Design es geht, zum Beispiel Carbon, Holz, Keramik und viele mehr Fragen Sie bei uns an und wir sind uns sicher dass er ihnen bei ihrem Projekt weiterhelfen können und sie mit den nötigen Materialien versorgen können.